HVG Druckluftzubehör Shop

Informationen vor Vertragsschluss

 

Ihr Vertragspartner bei allen Kaufverträgen, die über diese Webseite geschlossen werden, ist die

 

 HVG-Druckluftzubehör, Am Hochbehälter 17, 57586 Weitefeld, Telefon 02743/935598-0, Fax 02743/935598-29

 

Mail: service@druckluftzubehoer.de
web: www.hvg-druckluftzubehoer.de

Geschäftsführer:
Herr Andreas Blecker e.K.

 

Handelsregister:

Amtsgericht Montabaur HRA 3848


St.ID-Nr. DE 815002525

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verbraucher

 

 

I. Geltungsbereich/Begriffsbestimmungen

 

1.

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshopanbieter (nachfolgend „Anbieter“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

2.

Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

 

II. Vertragsschluss/Beschaffenheitsangaben/Lieferung

1.

Der Käufer bestellt per Onlineshopping im Internet, per Fax oder Telefon Waren bei HVG-Druckluftzubehör. Wir nehmen Bestellungen zu den Bedingungen der Webseite und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausschließlich in deutscher Sprache an, solange der Vorrat reicht. Nachdem Sie Ihre Bestellung als verbindliches Angebot abgeschickt haben, senden wir Ihnen eine E-Mail, die den Empfang der Bestellung an uns bestätigt und deren Einzelheiten enthält (Empfangsbestätigung). Diese Empfangsbestätigung stellt keine Annahme eines verbindlichen Angebotes dar, sondern soll den Käufer nur darüber informieren, dass seine Bestellung bei uns eingegangen ist. Der Vertrag zwischen Käufer und HVG-Druckluftzubehör kommt erst durch die  Annahme unsererseits zustande. Dies kann durch Zusendung einer Auftragsbestätigung, der Versandbestätigung oder auch durch die Zusendung der Ware geschehen.

 

Sofern der Kunde die Zahlungsart „PayPal Express“ gewählt hat, erklärt HVG in Abweichung des Obenstehenden bereits jetzt die Annahme des Angebots des Käufers in dem Zeitpunkt, in dem der Käufer durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

 

2.

Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular von HVG wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Käufer nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite von HVG archiviert und kann vom Käufer über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Log in-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Käufer vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Onlineshop des Verkäufers angelegt hat.

 

3.

Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

 

4.

Die auf der Webseite von HVG-Druckluftzubehör gemachten Angaben – wie z.B. Beschreibungen, Abbildungen, Qualitäts-, Mengen-, Gewichts-, oder Leistungsangaben – dienen nur der Bestimmung der Waren und sind nur annähernd maßgeblich und stellen keine Beschaffenheitsangaben dar, sofern sie nicht ausdrücklich schriftlich als verbindlich bezeichnet sind. Die Beschaffenheit, Eignung, Qualifikation und Funktion sowie der Verwendungszweck unserer Waren bestimmen sich ausschließlich nach unseren ausdrücklich so gekennzeichneten Angaben und technischen Qualifikationen. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung durch uns oder Dritte stellen keine Beschaffenheitsangabe der Waren dar.

 

 

5.

Garantien über die Beschaffenheit unserer Waren müssen ausdrücklich als solche gekennzeichnet sein.

 

6.

Liefertermine und Lieferfristen sind nur verbindlich, wenn sie von HVG-Druckluftzubehör schriftlich bestätigt worden sind. Die Auslieferung der Bestellung erfolgt regelmäßig innerhalb von drei Werktagen nach Bestelleingang mit einem Paketdienst/einer Spedition unserer Wahl, es sei denn, die Produktbeschreibung der vom Käufer bestellten Artikel weist eine abweichende Lieferzeit aus. Im Falle der Nutzung der Zahlungsart Vorkasse wird die Auslieferung erst nach dem erfolgten Zahlungseingang eingeleitet.

 

Ab Zahlungseingang gilt die angegebene Lieferzeit. Ausnahmen zu den hier dargestellten Lieferzeiten entnehmen Sie den jeweiligen Hinweisen der Produktseiten. Auslieferungen sind nur innerhalb Deutschlands, der EU und in die Schweiz möglich. Eventuell anfallende Zollgebühren werden weiterberechnet.

 

7.

Unvorhersehbare, unvermeidbare und außerhalb des Einflussbereichs von HVG-Druckluftzubehör liegende und von uns nicht zu vertretende Ereignisse wie höhere Gewalt, Krieg, Naturkatastrophen entbinden uns für ihre Dauer von der Pflicht zur rechtzeitigen Lieferung oder Leistung. Vereinbarte Fristen verlängern sich um die Dauer der Störung. Vom Eintritt der Störung werden Sie in angemessener Weise unterrichtet. Ist das Ende der Störung nicht absehbar oder dauert sie länger als zwei Monate, ist jede Partei berechtigt, von dem jeweiligen Einzelvertrag zurückzutreten, der von der Störung betroffen ist.

 

HVG-Druckluftzubehör übernimmt keine Haftung für die Einhaltung der voraussichtlichen Lieferfrist oder des vom Käufer vorgegebenen Lieferzeitpunktes, es sei denn, die Nichteinhaltung der Lieferzeiten ist auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der HVG-Druckluftzubehör zurückzuführen.

 

8.

Wir behalten uns das Recht vor, aus begründetem Anlass Teillieferungen vorzunehmen, außer Ihnen sind Teillieferungen nicht zumutbar.

 

III.  Warenverfügbarkeit

1.

Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Bestände des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der HVG-Druckluftzubehör dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht HVG-Druckluftzubehör von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

 

2.

Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt  HVG-Druckluftzubehör dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch HVG-Druckluftzubehör berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

 

IV. Eigentumsvorbehalt

 

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

 

V. Preise und Versandkosten

1.

Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

 

2.

Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht.

Pro Lieferung werden Versandkosten in Höhe von 5,95 ,-- EUR berechnet. Bei einer Lieferung mit einer Spedition werden grundsätzlich 29,-- EUR inkl. MWSt zur Zahlung fällig, vorbehaltlich einer anderweitigen schriftlichen Vereinbarung. Die Höhe der Versandkosten außerhalb Deutschlands sind der Versandkostentabelle zu entnehmen oder bei uns anzufragen. Bei Lieferung per Nachnahme, die nur innerhalb Deutschlands möglich ist, fallen 6,00 EUR Nachnahmegebühren an.

 

3.

War eine Zustellung beim Kunden nicht möglich, trägt dieser die entstandenen Kosten für den erfolglosen Versand.

 

4.

Das Versandrisiko trägt HVG-Druckluftzubehör.

 

5.

Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

 

VI. Zahlungsmodalitäten

1.

Mit der Absendung der bestellten Waren wird der Kaufpreis spätestens binnen 14 Tagen fällig. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

 

Der Käufer kann per Nachnahme, per Online-Zahlungssystem, per PayPal oder per Vorkasse bezahlen. Als weitere Zahlungsmodalität bieten wir den Kauf auf Rechnung an. Näheres hierzu finden Sie Online-Shop.

 

Bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung über BillSAFE wird der Kaufpreis fällig, nachdem die Ware geliefert und in Rechnung gestellt wurde. In diesem Fall ist der Kaufpreis innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug an die PayPal (Europe) s.à.r.l. et Cie, S:C:A., 22 – 24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg (nachfolgend „PayPal“) als Betreiberin des Zahldienstes BillSAFE, zu zahlen. Die Zahlungsart Lieferung auf Rechnung setzt eine erfolgreiche Bonitätsprüfung durch PayPal voraus. Wenn dem Kunden nach Prüfung der Bonität die Lieferung auf Rechnung gestattet wird, erfolgt die Abwicklung der Zahlung in Zusammenarbeit mit PayPal, an die der Anbieter seine Zahlungsaufforderung abtritt. Der Kunde kann in diesem Fall nur an PayPal mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Der Anbieter bleibt auch bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung über BillSAFE zuständig für allgemeine Kundenanfragen z. B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen, Widerrufserklärungen und –zusendungen oder Gutschriften. Im Übrigen gelten insoweit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von BillSAFE, die der Kunde im Rahmen des Bestellprozesses abrufen kann und bestätigen muss.

 

2.

Kommt der Käufer mit seiner Zahlung in Verzug, so hat er uns die ausstehende Geldsumme zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr 5 Prozentpunkte über dem von der Deutschen Bundesbank gemäß § 247 II BGB bekannt gegebenen Basiszinssatz.

 

3.

Hat der Käufer uns seine Einwilligung zur Übersendung von Rechnungen im Wege des E-Mail Verkehrs erteilt, so ermächtigt er uns hierdurch, seine Rechnungen ausschließlich per E-Mail über die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zuzusenden. Der Käufer sichert zu, dass er selbst der alleinige Inhaber und Zugangsberechtigte der von ihm zum Zeitpunkt des Rechnungsempfangs angegebenen E-Mail Adresse ist. Die Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der angegebenen Daten liegt dabei ausschließlich beim Käufer. HVG-Druckluftzubehör ist berechtigt, Ansprüche, die ihr gegen den Käufer zustehen, zur Forderungsbegleichung an Dritte abzugeben.

 

VII. Sachmängelgewährleistung, Garantie

 

1.

HVG-Druckluftzubehör haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB.

 

2.

Eine zusätzliche Garantie besteht bei den von HVG-Druckluftzubehör gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

 

VIII. Haftung

1.

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

 

2.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

 

3.

Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von HVG-Druckluftzubehör, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

 

4.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

 

IX. Widerrufsbelehrung

 

1.

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz 2 geregelt. In Absatz 3 findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns ((HVG-Druckluftzubehör, Am Hochbehälter 17, 57586 Weitefeld, Telefon 02743/935598-0, Fax 02743/935598-29, E-Mail  service@HVG-druckluftzubehoer.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

2.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

3.

Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

 

 

Muster-Widerrufsformular

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular

aus und senden Sie es zurück.)

 

— An HVG-Druckluftzubehör, Am Hochbehälter 17, 57586 Weitefeld, Telefon 02743/935598-0, Fax 02743/935598-29, E-Mail  service@HVG-druckluftzubehoer.de):

— Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag

über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden

Dienstleistung (*)

— Bestellt am (*)/erhalten am (*)

— Name des/der Verbraucher(s)

— Anschrift des/der Verbraucher(s)

— Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

— Datum

(*) Unzutreffendes streichen

 

X. Hinweise zur Datenverarbeitung

1.

Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

 

2.

Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

 

3.

Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, die von ihm gespeicherten Daten unter dem Button „Meine Daten“ in seinem Profil abzurufen, dieses zu ändern oder zu löschen. Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website des Anbieters jederzeit über den Button „Datenschutz“ in druckbarer Form abrufbar ist.

 

 

XI. Schlussbestimmungen

 

1.

Auf Verträge zwischen HVG-Druckluftzubehör und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

 

2.

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Unternehmer

 

I. Geltungsbereich

 

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen der HVG-Druckluftzubehör und dem Käufer gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet vorliegenden Fassung. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen können für den Zweck der Bestellung gespeichert und/oder ausgedruckt werden.

 

 

II. Vertragsschluss/Beschaffenheitsangaben/Lieferung

 

1.

Der Käufer bestellt per Onlineshopping im Internet, per Fax oder Telefon Waren bei HVG-Druckluftzubehör. Wir nehmen Bestellungen zu den Bedingungen der Webseite und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausschließlich in deutscher Sprache an, solange der Vorrat reicht. Nachdem Sie Ihre Bestellung als verbindliches Angebot abgeschickt haben, senden wir Ihnen eine E-Mail, die den Empfang der Bestellung an uns bestätigt und deren Einzelheiten enthält (Empfangsbestätigung). Diese Empfangsbestätigung stellt keine Annahme eines verbindlichen Angebotes dar, sondern soll den Käufer nur darüber informieren, dass seine Bestellung bei uns eingegangen ist. Der Vertrag zwischen Käufer und HVG-Druckluftzubehör kommt erst durch die  Annahme unsererseits zustande. Dies kann durch Zusendung einer Auftragsbestätigung, der Versandbestätigung oder auch durch die Zusendung der Ware geschehen.

 

Sofern der Kunde die Zahlungsart „PayPal Express“ gewählt hat, erklärt HVG in Abweichung des Obenstehenden bereits jetzt die Annahme des Angebots des Käufers in dem Zeitpunkt, in dem der Käufer durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons den Zahlungsvorgang auslöst.

 

2.

Die auf der Webseite von HVG-Druckluftzubehör gemachten Angaben – wie z.B. Beschreibungen, Abbildungen, Qualitäts-, Mengen-, Gewichts-, oder Leistungsangaben – dienen nur der Bestimmung der Waren und sind nur annähernd maßgeblich und stellen keine Beschaffenheitsangaben dar, sofern sie nicht ausdrücklich schriftlich als verbindlich bezeichnet sind. Die Beschaffenheit, Eignung, Qualifikation und Funktion sowie der Verwendungszweck unserer Waren bestimmen sich ausschließlich nach unseren ausdrücklich so gekennzeichneten Angaben und technischen Qualifikationen. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung durch uns oder Dritte stellen keine Beschaffenheitsangabe der Waren dar.

 

 

3.

Garantien über die Beschaffenheit unserer Waren müssen ausdrücklich als solche gekennzeichnet sein.

 

 

4.

Liefertermine und Lieferfristen sind nur verbindlich, wenn sie von HVG-Druckluftzubehör schriftlich bestätigt worden sind. Unvorhersehbare, unvermeidbare und außerhalb des Einflussbereichs von HVG-Druckluftzubehör liegende und von uns nicht zu vertretende Ereignisse wie höhere Gewalt, Krieg, Naturkatastrophen entbinden uns für ihre Dauer von der Pflicht zur rechtzeitigen Lieferung oder Leistung. Vereinbarte Fristen verlängern sich um die Dauer der Störung. Vom Eintritt der Störung werden Sie in angemessener Weise unterrichtet. Ist das Ende der Störung nicht absehbar oder dauert sie länger als zwei Monate, ist jede Partei berechtigt, von dem jeweiligen Einzelvertrag zurückzutreten, der von der Störung betroffen ist.

 

HVG-Druckluftzubehör übernimmt keine Haftung für die Einhaltung der voraussichtlichen Lieferfrist oder des vom Käufer vorgegebenen Lieferzeitpunktes, es sei denn, die Nichteinhaltung der Lieferzeiten ist auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit der HVG-Druckluftzubehör zurückzuführen. Im Falle einer Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware behalten wir uns vor, die Bestellung zurückzuweisen und nicht zu liefern. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich darüber informieren und bereits erhaltene Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.

 

 

5.

Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular von HVG wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Käufer nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite von HVG archiviert und kann vom Käufer über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Log in-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Käufer vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Onlineshop des Verkäufers angelegt hat.

 

6.

Wir behalten uns das Recht vor, aus begründetem Anlass Teillieferungen vorzunehmen, außer Ihnen sind Teillieferungen nicht zumutbar.

 

 

7.

Die Gefahr geht spätestens mit der Übergabe der Ware (wobei der Beginn des Verladevorgangs maßgeblich ist) an den Spediteur, Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Dritten an den Käufer über. Dies gilt auch dann, wenn Teillieferungen erfolgen, oder wir noch andere Leistungen, z.B. Versand, Installation übernommen haben. Verzögert sich der Versand oder die Übergabe infolge eines Umstandes, dessen Ursache bei dem Käufer liegt, geht die Gefahr von dem Tag an auf den Käufer über, an dem die Ware versandbereit ist und wir dies dem Käufer angezeigt haben.

 

 

8.

Pro Lieferung werden Versandkosten in Höhe von 5,95 ,-- EUR berechnet. Bei einer Lieferung mit einer Spedition werden grundsätzlich 29,-- EUR inkl. MWSt zur Zahlung fällig, vorbehaltlich einer anderweitigen schriftlichen Vereinbarung. Die Höhe der Versandkosten außerhalb Deutschlands sind der Versandkostentabelle zu entnehmen oder bei uns anzufragen. Bei Lieferung per Nachnahme, die nur innerhalb Deutschlands möglich ist, fallen 6,00 EUR Nachnahmegebühren an.

 

Die Auslieferung der Bestellung erfolgt innerhalb von drei Werktagen nach Bestelleingang mit einem Paketdienst/einer Spedition unserer Wahl, es sei denn, die Produktbeschreibung der vom Käufer bestellten Artikel weist eine abweichende Lieferzeit aus.

 

Im Falle der Nutzung der Zahlungsart Vorkasse wird die Auslieferung erst nach dem erfolgten Zahlungseingang eingeleitet.

 

Ab Zahlungseingang gilt die angegebene Lieferzeit. Ausnahmen zu den hier dargestellten Lieferzeiten entnehmen Sie den jeweiligen Hinweisen der Produktseiten. Auslieferungen sind nur innerhalb Deutschlands, der EU und in die Schweiz möglich. Eventuell anfallende Zollgebühren werden weiterberechnet.

 

 

9.

War eine Zustellung beim Kunden nicht möglich, trägt dieser die entstandenen Kosten für den erfolglosen Versand.

 

 

 

III. Zahlung

 

1.

Mit der Absendung der bestellten Waren wird der Kaufpreis spätestens binnen 14 Tagen fällig. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

 

Der Käufer kann per Nachnahme, per Online-Zahlungssystem, per PayPal oder per Vorkasse bezahlen. Als weitere Zahlungsmodalität bieten wir den Kauf auf Rechnung an. Näheres hierzu finden Sie Online-Shop.

 

Bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung über PayPal wird der Kaufpreis fällig, nachdem die Ware geliefert und in Rechnung gestellt wurde. In diesem Fall ist der Kaufpreis innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug an die PayPal (Europe) s.à.r.l. et Cie, S:C:A., 22 – 24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg (nachfolgend „PayPal“) zu zahlen. Die Zahlungsart Lieferung auf Rechnung setzt eine erfolgreiche Bonitätsprüfung durch PayPal voraus. Wenn dem Kunden nach Prüfung der Bonität die Lieferung auf Rechnung gestattet wird, erfolgt die Abwicklung der Zahlung in Zusammenarbeit mit PayPal, an die der Anbieter seine Zahlungsaufforderung abtritt. Der Kunde kann in diesem Fall nur an PayPal mit schuldbefreiender Wirkung leisten. Der Anbieter bleibt auch bei Auswahl der Zahlungsart Lieferung auf Rechnung über PayPal zuständig für allgemeine Kundenanfragen z. B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen, Widerrufserklärungen und –zusendungen oder Gutschriften. Im Übrigen gelten insoweit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von PayPal, die der Kunde im Rahmen des Bestellprozesses abrufen kann und bestätigen muss.

 

 

2.

Kommt der Käufer mit seiner Zahlung in Verzug, so hat er uns die ausstehende Geldsumme zu verzinsen. Der Verzugszinssatz beträgt für das Jahr 5 Prozentpunkte über dem von der Deutschen Bundesbank gemäß § 247 II BGB bekannt gegebenen Basiszinssatz.

 

 

3.

Hat der Käufer uns seine Einwilligung zur Übersendung von Rechnungen im Wege des E-Mail Verkehrs erteilt, so ermächtigt er uns hierdurch, seine Rechnungen ausschließlich per E-Mail über die von ihm angegebene E-Mail-Adresse zuzusenden. Der Käufer sichert zu, dass er selbst der alleinige Inhaber und Zugangsberechtigte der von ihm zum Zeitpunkt des Rechnungsempfangs angegebenen E-Mail Adresse ist. Die Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der angegebenen Daten liegt dabei ausschließlich beim Käufer. HVG-Druckluftzubehör ist berechtigt, Ansprüche, die ihr gegen den Käufer zustehen, zur Forderungsbegleichung an Dritte abzugeben.

 

 

 

IV. Aufrechnung

 

Gegen unsere Zahlungsansprüche kann der Käufer nur mit rechtskräftig festgestellten und unbestrittenen Forderungen oder bestrittenen, aber entscheidungsreifen Forderungen aufrechnen.

 

 

V. Eigentumsvorbehalt

 

1.

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Käufer sich vertragswidrig verhält. Der Käufer ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Müssen Wartungs- und Inspektionsarbeiten durchgeführt werden, hat der Käufer diese auf eigene Kosten rechtzeitig auszuführen. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat uns der Käufer unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Käufer für den uns entstandenen Ausfall.

 

Der Käufer ist verpflichtet, uns unverzüglich unter Angabe aller Einzelheiten von Pfändungen oder anderen Rechtsbeeinträchtigungen zu benachrichtigen, die es uns ermöglichen, mit allen rechtlichen Mitteln gegen diese vorzugehen. Erfüllt der Käufer seine Verpflichtungen aus diesem Vertrag mit HVG-Druckluftzubehör nicht, so können wir vom  Vertrag zurücktreten. In diesem Falle erlischt das Recht des Käufers am Besitz der Vorbehaltsware und HVG-Druckluftzubehör kann diese herausverlangen. Wir sind in diesem Fall berechtigt, die Vorbehaltsware in Besitz zu nehmen und diese unbeschadet Ihrer Zahlungspflicht oder sonstigen Verpflichtungen durch freihändigen Verkauf oder im Wege der Versteigerung bestmöglich zu verwerten. Den Verwertungserlös rechnen wir dem Käufer nach Abzug entstandener Kosten auf dessen Verbindlichkeiten an; einen etwaigen Überschuss zahlt HVG-Druckluftzubehör an den Käufer aus.

 

2.

Der Käufer ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehrt berechtigt. Die Forderungen des Abnehmers aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Käufer schon jetzt an uns in Höhe des mit uns vereinbarten Faktura-/ Endbetrages (einschließlich Mehrwertsteuer) ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Käufer bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Wir werden jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt.

 

 

 

3.

Die Be-/ und Verarbeitung oder Umbildung der Verkaufssache durch den Käufer erfolgt stets namens und im Auftrag für uns. In diesem Fall setzt sich das Anwartschaftsrecht des Käufers an der Kaufsache an der umgebildeten Sache fort. Sofern die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet wird, erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des objektiven Wertes unserer Kaufsache zu den anderen bearbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Dasselbe gilt für den Fall der Vermischung. Sofern die Vermischung in der Weise erfolgt, dass die Sache des Käufers als Hauptsache anzusehen ist, gilt als vereinbart, dass der Käufer uns anteilmäßig Miteigentum überträgt und das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum für uns verwahrt. Zur Sicherung unserer Forderung gegen den Käufer tritt der Käufer auch solche Forderungen an uns ab, die ihm durch die Verbindung der Vorbehaltsware mit einem Grundstück gegen einen Dritten erwachsen; wir nehmen diese Abtretung schon jetzt an.

 

4.

Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Käufers freizugeben, soweit der Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 20 % übersteigt.

 

 

VI. Rechte des Käufers wegen Mängeln

 

Hat die gelieferte Ware nicht die vereinbarte Beschaffenheit oder eignet sie sich nicht für die nach dem Vertrag vorausgesetzte oder die allgemein übliche Verwendung, oder hat sie nicht die Eigenschaften, die der Käufer nach den Äußerungen der HVG-Druckluftzubehör in diesem Onlineshop erwarten kann, leisten wir nach Wahl des Käufers Nacherfüllung durch Beseitigung des Mangels oder Lieferung einer mangelfreien Ware, wobei ein unwesentlicher Mangel grundsätzlich keine Mängelansprüche begründet. HVG-Druckluftzubehör kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Wir sind berechtigt, mindestens zwei Nacherfüllungsversuche vorzunehmen. Nach zwei gescheiterten Nacherfüllungsversuchen kann der Käufer nach seiner Wahl den Kaufpreis angemessen herabsetzen oder vom Vertrag zurücktreten und unter den gesetzlichen Voraussetzungen Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen. Liefert HVG-Druckluftzubehör dem Käufer zum Zweck der Nacherfüllung eine mangelfreie Ware, ist der Käufer verpflichtet, die mangelhafte Ware innerhalb von 30 Tagen an HVG-Druckluftzubehör auf Kosten der HVG-Druckluftzubehör zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 439 Abs.4, 346 bis 348 BGB zu erfolgen.

 

Die Verjährungsfrist für die vorstehenden Ansprüche beträgt ein Jahr bei neuen Waren ab Gefahrübergang. Bei gebrauchten Waren ist die Mängelhaftung ausgeschlossen.

 

Zu beachten sind auch die gegebenenfalls in der Artikelbeschreibung angegebenen besonderen Garantiebedingungen, die vom Hersteller eingeräumt werden. Den richtigen Ansprechpartner zur Wahrnehmung einer Garantieleistung kann den Unterlagen entnommen werden, die dem Artikel beigefügt sind. Falls diese Unterlagen nicht zur Hand sind, ist unsere Kundenbetreuung zu kontaktieren.

 

Im Falle einer Reklamation ist unser Kundenservice unter service@hvg-druckluftzubehoer.de zu kontaktieren. Ohne vorherige Absprache mit unserem Kundenservice sind keine Einzelteile, Bauteile oder einzelne Komponenten zurückzusenden.

 

 

VII. Haftungsbegrenzung

 

Bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung beschränkt sich die Haftung von HVG-Druckluftzubehör auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Insbesondere haftet HVG-Druckluftzubehör nicht für den entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Käufers. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen der HVG-Druckluftzubehör GmbH. Diese Haftungsbeschränkung erfasst auch die Haftung für unerlaubte Handlungen. Sie gilt nicht im Falle von Personenschäden, für Verschulden bei Vertragsverhandlungen oder für Ansprüche, die der Käufer nach dem Produkthaftungsgesetz geltend macht.

 

 

 

VIII. Datenschutz

 

Dem Käufer ist bekannt und er willigt darin ein, dass seine für seine Auftrags- und Bestellabwicklung notwendigen personenbezogenen Daten auf Datenträgern gespeichert werden. Diese Daten werden von uns unter Anwendung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG) durch weitreichende organisatorische Maßnahmen geschützt.

 

Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter den „Datenschutzerklärungen“.

 

 

IX. Reklamationen

 

Die Originalverpackung gehört zu den empfangenen Leistungen, die bei einem Rücktritt vom Kaufvertrag zurück zu gewähren ist. Der Käufer hat daher die Ware bei der Rücksendung in der Originalverpackung zurückzusenden. Für den Fall, dass die Originalverpackung vom Käufer nicht mehr herausgegeben werden kann, ist er insoweit zum Wertersatz verpflichtet (§§ 436 II, 357 III BGB).

 

Die Ausübung eines Nacherfüllungs- oder eines Rücktrittsrechts hängt jedoch nicht davon ab, ob die Ware in der Originalverpackung an HVG-Druckluftzubehör zurückgeschickt wird.

 

Vom Käufer bezahlte Nachnahmegebühren werden nicht erstattet, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware.

 

Im Falle der Reklamation lässt HVG das Paket beim Kunden abholen. Berechtigte Reklamationen sind Falschlieferungen und Mängel im Sinne der Ziffer VI. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Im Falle einer unberechtigten Reklamation ist HVG berechtigt, die Kosten der Abholung der Ware gegenüber dem Käufer geltend zu machen.

 

 

 

 

 

X. Schlussbestimmungen

 

1.

Bei Meinungsverschiedenheiten und Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

 

2.

Bei Bestellungen durch Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder wenn der Käufer nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in ein anderes Land als die Bundesrepublik Deutschland verlegt oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt des Käufers im Falle einer Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Bestellungen der Geschäftssitz von HVG.

 

3.

Ist eine dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Lieferungen hiervon unberührt.